creating outfits

Fashion, wardrobe

Wir kennen das doch irgendwie alle: man steht morgens auf, sowieso viel zu müde und verplant um einen klaren Gedanken fassen zu können, und dann sieht man sich in seinem Kleiderschrank um und findet absolut nichts anzuziehen. Komisch eigentlich, denn es ist ja nicht so, als hätte man nicht genügend Teile im Schrank (meistens sind es eher zu viele). Das Problem ist glaube ich, dass es einem oft schwer fällt Outfits zu erstellen, zu kombinieren. Manchmal schaue ich mir YouTube Videos zu Outfits, Style und all dem Kram an und finde es echt interessant, wie andere dieses first world problem angehen. Deswegen teile ich heute mal meine besten Tipps zum Kombinieren mit dir.

crumbling

Minimalism, minimalistic kitchen

Huhu du vor dem Display!

Ich sitze hier am Schreibtisch und höre irgendeine Frühlingsplaylist. Draußen scheint die Sonne, Vögel zwitschern, mein Zimmer ist ordentlich und ich habe gerade meinen Smoothie leer getrunken. Und jetzt? Jetzt schreibe ich einen neuen Beitrag, einen über Essen, endlich mal wieder. In meiner Instagram Story geht es schließlich seit einiger Zeit um gar nichts anderes mehr haha. Also los, krümeln wir.

Währenddessen in Australien: Kunstmuseen und Inspiration

happiness habits, mindfulness, pure Happiness

Endlich wieder ein neuer Blogpost. Es kommt mir vor als hätte ich gestern einen geschrieben, aber der Letzte ist tatsächlich schon sieben Tage her. Das ist ja wirklich eine kleine Ewigkeit… Manchmal hab ich das Gefühl die Zeit fliegt einfach an mir vorbei. Genauso ist es übrigens auch mit Australien. War ich nicht vor einer Woche noch dort? Nein haha natürlich nicht. Trotzdem gibts heute noch einen „Währenddessen in Australien“ – Post und wahrscheinlich ist das nicht mal der Letzte.

No bullshit. Menstrual cups

Minimalism, minimalistic bathroom

Meine liebe Leserin,

der heutige Beitrag dreht sich um etwas wichtiges, aber Unausgesprochenes. Ich hab schon lange darüber nachgedacht diesen Post zu schreiben und jetzt ist es endlich so weit. Ich rede heute über Menstruationstassen. (Und weil Menstruationstassen nicht besonders ästhetisch aussehen, siehst du auf dem Titelbild mich, wie ich vor zum Wasser laufe, um mir die Hände zu waschen, nachdem mein veganes Kokosmilch-Stieleis in der Sonne so schnell geschmolzen ist, dass meine Finger am Ende ganz klebrig waren…)

wardrobe Spring cleaning

Fashion, wardrobe

Huhu du.

Heute bin ich mir unsicher wie ich anfangen soll. Ich bin mir sogar unsicher, über was ich schreiben will. Das hier ist ein Fashion Beitrag, mal wieder was Banales, ein Thema bei dem ich auch mal weg kann von der ganzen Gesellschaftskritik und dem Umweltschutz. Ich merke, wie ich das manchmal ganz dringend brauche. Das Banale. Das Einfache. Dinge, die nicht ernst sind, sondern Spaß machen, ohne eine große Bedeutung. Also los, lass uns über Frühling quatschen, über Frühling und Farben und Klamotten. Irgendwie eine sorgenfreie Welt.

Gemüse retten und Leitungswasser

Minimalism, minimalistic kitchen

Huhu meine liebe Leserin, mein lieber Leser.

Hast du dich schon mal gewundert, warum alle Salatgurken im Gemüseregal des Supermarkts so unglaublich gerade sind? Oder alle Kartoffeln etwa gleich groß? Das ist kein Zufall und leider auch alles andere als natürlich… Vielleicht kennst du die Wahrheit schon, vielleicht nicht: unser Gemüse und Obst wird sorgfältig sortiert, bevor es bei uns im Laden landet. Und mit sortiert meine ich nicht, dass Karotten und Gurken in unterschiedliche Kisten kommen…