Je ne regrette rien.

gedanken, Mind / Thoughts

Warum ich von Reue nichts halte und jede schlechte Erfahrung eine Gute ist.

Das heutige Thema liegt mir sehr am Herzen. Irgendwie hab ich das Gefühl ich mache mich damit verletzlich, trotzdem will ich das hier mit dir teilen.

Ich hab das nicht immer so gesehen, aber rückblickend kann ich einfach zu 200% sagen, dass ich nichts in meinem Leben bereue. Diese Haltung hat mir durch sehr viel hindurchgeholfen. Und vielleicht kannst ja auch du etwas damit anfangen.

Ha! Wie inkonsequent.

gedanken

Hallo du.

Meine Güte, es ist schon wieder so lange her, seit der letzte Post online gegangen ist. Irgendwie fehlt mir gerade alles. Die Motivation, die Zeit, die Inspiration und und und. Falls du also irgendwelche Fragen, Anregungen und Tipps hast, immer her damit! Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich will heute über Inkonsequenz schreiben. Auch meine eigene. Und es soll um Kritik gehen. Um unfaire Kritik.

Über Prioritäten und warum jeder genug Zeit hat

gedanken

Oh also dafür hab ich leider keine Zeit. Ich würde ja so gerne, aber das bring ich in meinem Alltag nicht mehr unter. Du bist ja lustig, wann soll ich denn das noch machen?! Keine Zeit. Ein Phänomen, das mir wirklich oft über den Weg läuft. Und wenn du kurz überlegst, dann kennst du das doch bestimmt auch oder? Von Leuten aus deinem Umfeld, aber vielleicht auch von dir selbst? Heute will ich mal meinen Senf dazu geben, zu diesem lästigen „keine Zeit haben“.

Diesen Weltschmerz tu ich mir nicht an!

gedanken, Mind / Thoughts, Nachhaltigkeit

Es ist Sonntag und ich sitze hier gemütlich mit meinem warmen Oatmeal. Heute will ich über etwas schreiben, das eigentlich schon lange mal sein muss. Einfach weil es etwas ist, dem ich fast täglich begegne. Verleugnung, Abneigung, Verachtung und Belächeln. Ich erlebe diese Haltungen oft bei anderen Menschen. Und zwar immer dann, wenn meine vegane Ernährung zur Sprache kommt, wenn ich von dem großen Problem mit dem Plastik erzähle, wenn ich mich ein bisschen „anders“ verhalte, als es „normal“ wäre. Ich glaube ich habe mittlerweile herausgefunden, warum Menschen so reagieren. Und das will ich heute aufschreiben.