Quarantäne Pläne (+gratis printable)

Seit Tagen, oder eher Wochen sitzen wir alle daheim, warten, trinken Tee. Mir fällt zum Glück noch nicht die Decke auf den Kopf, trotzdem wird es langsam ein wenig chaotisch in meinem Alltag. Also hab ich mir eine Lösung ausgedacht. (Photo by Sylvie Tittel on Unsplash)

Chaos zuhause

Tag eins im home office war ich noch hochmotiviert, hab mich ordentlich angezogen, mir Tee gemacht und konzentriert an den Schreibtisch gesetzt. Tag zwei bin ich schon etwas lockerer angegangen, hab später angefangen und statt einfach nur Müsli mit Joghurt gab es French Toast. Tag drei war ich dann ständig abgelenkt, in gemütlichen Klamotten, mit dem Smartphone auf dem Schreibtisch und somit auch ständig in der Hand. Ich schwiff viel zu oft ab und musste mich alle zwei Minuten aufraffen, wieder fokussiert zu sein.

Mein home office ist wohl ein gutes Beispiel dafür wie ein Alltag zuhause, ohne Routinen, Verabredungen und Termine aus den Fugen gerät. Wie man langsam träge wird, nicht mehr weiß, welcher Wochentag eigentlich ist und ständig in Leggings und Pulli herumläuft, sich richtig anziehen rentiert sich doch eh nicht. Kalender führen? Wozu denn? Bin ja eh jeden Tag daheim.

Sich neu organisieren

Statt aber meinen Organisationsdrang jetzt über Bord zu werfen und mich vollkommen dem Herumhängen hinzugeben, will ich mich neu organisieren in dieser besonderen Situation. (Das ist natürlich kein Muss, allerdings fühle ich mich mit ein wenig Struktur und Produktivität wesentlich wohler in meiner Haut!)

Sich neu organisieren bedeutet, dass man erstmal überlegen muss, wie diese Organisation am meisten Sinn macht. Nachdem ein Wochenplan, wie ich ihn normalerweise aufstelle, mir gerade wenig bringt, habe ich mich dafür entschieden, jetzt einzelne Tage zu planen. An einem Tag gibt es vier verschiedene Aktivitäten, die ich aufschreibe, um mich zu organisieren: To do’s, Essen, Sport und schöne Dinge, die ich vorhabe. Außerdem finde ich es immer schön, am Ende eines Tages aufzuschreiben, für was man dankbar ist.

Also hab ich einen kleinen Notizzettel designed, den ich jetzt als Planer für jeden Tag verwende. Wenn du ihn auch gern benutzen möchtest, lade ihn einfach hier herunter und drucke ihn in A4 oder A5 in schwarz-weiß aus. Quarantäne Pläne

Untitled_Artwork 5

Aus der Kategorie: Dinge, die man daheim tun kann

Außerdem will ich in diesem Blogpost noch ein paar Ideen aufzählen, die ich gegen Langeweile daheim habe.

Dinge, die man daheim tun kann: Haushalt

Den Kleiderschrank ausmisten, mal wieder den Ofen putzen, oder generell gründlich die Küche reinigen, alte Kosmetik ausmisten, die Böden wischen, Fenster putzen, Schreibtisch-Kram sortieren, neu dekorieren und vielleicht ein paar neue Bilder bestellen, Zimmerpflanzen abduschen oder sogar umtopfen, endlich dieses lange Kleid kürzen, Schuhe putzen oder den Papierkram sortieren…

Dinge, die man daheim tun kann: Sport

Yoga machen, mit Pamela Reif Workouts auf YouTube trainieren, einen Klimmzug üben, mal wieder joggen gehen, sich nach dem Aufstehen ein bisschen dehnen, eine Yoga- oder Workouts-App herunterladen, einen online Video Kurs buchen, zu lauter Musik tanzen oder Kopfstand lernen…

Dinge, die man daheim tun kann: Schönes

Mal wieder einen Kuchen backen, eine Morgenroutine einüben, ganz viel lesen (zum Beispiel diesen Blog), selbst einen Blog schreiben oder vielleicht Tagebuch schreiben, ein Fotoalbum kleben, eine Serie binge watchen, Handletterings zeichnen, etwas Aufwendiges kochen, Freunde und Familie anrufen, online nach Second Hand Kleidung stöbern, etwas malen, ein Kreuzworträtsel lösen, ausgiebig frühstücken, ausschlafen oder einen Spaziergang machen…

Auf Instagram sammle ich noch mehr solcher Aktivitäten in einem Story-Highlight, schau da gern mal vorbei!

Weiter abwarten, weiter Tee trinken

Ansonsten gibt es aktuell wohl nicht viel mehr zu sagen. Meinen ersten Blogbeitrag zur aktuelle Situation verlinke ich nochmal hier. Ich hoffe ihr bleibt alle gesund!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s