Also wie ist das jetzt mit dem CO2?

Die 2 Grad Marke, das Pariser Abkommen und was passiert, wenn wir weitermachen wie bisher. Ein paar harte Fakten zum Klimawandel und ein bisschen Politik. Gerade noch rechtzeitig zur Europawahl…

Nachdem das hier ein hard facts Beitrag ist, will ich gar nicht um den heißen Brei reden. Und los.

Der Klimawandel und wie es aktuell so aussieht. 

Dass wir mitten drin sind im Klimawandel, ist hoffentlich mittlerweile allen bewusst. Die zwei stärksten Treiber hierbei sind CO2 und Methan. Wobei CO2 zwar das weniger schlimme Gas ist, allerdings trotzdem einen weitaus größeren Teil ausmacht. CO2 wird vor allem durch die Verbrennung fossiler Energieträger wie Kohle und Erdöl freigesetzt, aber beispielsweise auch durch Waldrodung und die Fleischindustrie.

Das hat verheerende Folgen: auf der Erde wird es immer wärmer. 2015 war es schon knapp 1 Grad Celsius wärmer als durchschnittlich im 20. Jahrhundert. Und die Tendenz ist steigend. Für diese Erwärmung ist der Mensch verantwortlich – das ist wissenschaftlich bestätigt. Und was auch wissenschaftlich bestätigt ist: Wenn wir nicht ziemlich bald unsere CO2 Emissionen in den Griff kriegen, dann bekommen wir hier auf der Erde echt ein Problem.

Die 2 Grad Marke und das Pariser Abkommen.

Die 2 Grad Marke ist eine magische Grenze, an die wir wenn möglich nicht stoßen sollten. (Warum genau steht im nächsten Absatz.) Noch besser wäre es allerdings, wenn wir schon bei der 1,5 Grad Marke die Handbremse ziehen könnten. Darauf haben sich im Jahr 2015 196 Staaten der Welt in Paris geeinigt. (USA ist übrigens später wieder ausgetreten, Trump glaubt der ganzen Klimawandel Sache bekanntlich nicht…) Also eine Art Vertrag zur Senkung der Emissionen, um bestimmte Grad Marken nicht zu überschreiten klingt ja erstmal prima. Das Problem: Das Pariser Abkommen wird aktuell etwa so behandelt wie der Neujahrsvorsatz „mehr Sport machen“ – eher stiefmütterlich. (Deswegen fordert Greta Thunberg mit den Fridays for Future übrigens auch die Einhaltung des Pariser Abkommens.)

Aber was passiert denn wirklich, wenn wir die 2 Grad Marke überschreiten? 

Erreichen wir eine durchschnittliche Erwärmung von 2 Grad Celsius auf der Erde, dann setzen wir einen unaufhaltsamen Strudel an Kippelementen in Gang. Sind diese Elemente unseres globalen Ökosystems erstmal gekippt, gibt es kein zurück mehr. Man spricht hier auch von der Ireversibilität von Ökosystemen.

Das Ganze klingt schnell mal nach einem Weltuntergangs-Szenario, aber wenn wir uns mal die Fakten ansehen, dann ist es das tatsächlich auch. Zumindest für uns Menschen. Wir müssen mit Dürren auf der einen Seite und schlimmen Überflutungen auf der anderen Seite rechnen. Was wir noch vor ein paar Jahren als „Flüchtlingskrise“ betitelt haben, wird uns lächerlich vorkommen, wenn Milliarden Menschen buchstäblich vor dem Klima fliehen müssen.

Und was können wir dagegen tun?

Zum Einen wäre es echt an der Zeit, dass die Politik in Industriestaaten mal ernsthaft etwas unternimmt, um unsere Emissionen zu senken. Falls du diesen Beitrag also noch vor der Europawahl liest: Geh wählen und gib deine Stimme an eine Partei, die genau das tun will. Denn wenn wir es versauen und unsere selbst gesetzten Klimaziele nicht einhalten, dann sind alle politischen Sorgen um Wirtschaft, oder sonst was komplett nichtig. Mit einem kaputten Planeten kann man gar nichts mehr anfangen.

Zum anderen finde ich es auch nicht richtig immer nur mit dem Finger auf die Politik oder andere Länder oder andere Menschen zu zeigen. Jeder und jede kann etwas tun! Im Internet gibt es echt gute CO2 Fußabdruck Rechner, mit denen du ausrechnen kannst, wie hoch deine eigenen CO2 Emissionen sind. Fang bei dir an. Heute noch. Es gibt so viele Optionen CO2 einzusparen. Auf Flüge verzichten, kein Fleisch essen, mit dem Rad fahren, Ökostrom beziehen, ressourcenschonend konsumieren und und und. (Hier auf dem Blog findest du ja auch einiges an Inspiration dazu…)

Worauf wartest du noch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s