Je ne regrette rien.

about pure happiness, pure Happiness

Warum ich von Reue nichts halte und jede schlechte Erfahrung eine Gute ist.

Das heutige Thema liegt mir sehr am Herzen. Irgendwie hab ich das Gefühl ich mache mich damit verletzlich, trotzdem will ich das hier mit dir teilen.

Ich hab das nicht immer so gesehen, aber rückblickend kann ich einfach zu 200% sagen, dass ich nichts in meinem Leben bereue. Diese Haltung hat mir durch sehr viel hindurchgeholfen. Und vielleicht kannst ja auch du etwas damit anfangen.

Kurzer Disclaimer vorher: Ich habe noch nichts wirklich richtig Schlimmes erlebt. Ich hatte eine wunderschöne Kindheit, hab immer wunderbare Menschen um mich gehabt, war gut in der Schule und zuhause hab ich mich immer geborgen gefühlt. Niemand in meinem Umfeld war je schlimm krank, ich hatte nie ernste Geldsorgen und auch sonst bin ich einfach nur dankbar für das Leben, das ich leben darf.

Trotzdem gab es Anfang 2017 ein einschneidendes Erlebnis für mich, das mich sehr stark geprägt hat. Worum es ging ist eigentlich nicht wichtig, aber es war wohl ein gutes Beispiel für ganz viel Drama an einer Schule, mit lauter jungen naiven Menschen, die alle nichts Böses wollten, aber in der Summe eben doch ganz schön viel zerstört haben.

Damals haben sich viele Menschen von mir abgewandt und in der Schule war ich irgendwie gebrandmarkt. Ich hab zuhause geweint und mich eine Zeit lang wirklich einsam gefühlt. Trotzdem hab ich versucht die Starke zu verkörpern, hab jeden Tag aufs Neue mein Pokerface aufgesetzt und bin damit auch ganz gut durchgekommen.

Im Nachinein war diese Zeit wie ein Schubs ins echte Leben für mich. Es war das Beste, was mir zu dem Zeitpunkt passieren konnte. Ich wurde offener, war nicht mehr abhängig von einer Mädels Gruppe, sondern hab mich zum ersten Mal komplett alleine in meinem sozialen Umfeld bewegt. Ich hab mich zum ersten Mal richtig aktiv mit dem Glück beschäftigt, hab gelernt, dass einem die Meinung anderer auch mal egal sein kann. Und auch wenn sich das ein bisschen übertrieben anhört: Ich habe manchmal das Gefühl, dass ich erst danach überhaupt angefangen hab so richtig zu leben wie ICH es wollte.

Ich hab mich eigentlich nie wirklich dazu entschlossen, dass all der Schmerz gut ist. Ich hab mir nie gedacht: So, Schluss jetzt, ab jetzt bin ich super glücklich und das alles kann mir nichts mehr anhaben. Ich weiß nicht mal mehr, ab wann es mir wirklich besser ging. Es war ein schleichender Prozess.

Eines kann ich trotzdem sicher sagen: Ich habe nie bereut, was ich damals „getan“ hatte. Nie. Ich wollte es nicht bereuen, ich wollte nicht leugnen das es sich damals gut angefühlt hatte. Und das hat mir geholfen da durch zu kommen. Das hat mir immer wieder klar gemacht, dass die Konsequenzen die ich für meine Taten tragen musste, die genau Richtigen waren. Und obwohl es mir schlecht ging wusste ich von Anfang an, dass ich es genau so wieder machen würde. Einfach weil ich denke, dass es sehr traurig ist, Dinge zu bereuen. Dann hat man das Gefühl die Zeit wäre vergeudet oder der Schmerz wäre umsonst. Und ich will, dass nichts in meinem Leben vergeudet oder umsonst ist. Dazu ist unsere Zeit einfach zu kostbar. Außerdem wollte ich auch einfach zu mir selbst stehen. Nicht unter dem Druck der Anderen einknicken.

Okay jetzt zu dem, was ich dir eigentlich mit diesen vielen Worten sagen will: Bereue nichts. Jede schlechte Erfahrung, die du machst, wird dich weiterbringen. Sie wird dich prägen und in der Person bestärken, die du bist. Außerdem kann dir eine schlechte Erfahrung alternative Wege aufzeigen, dir eine neue Richtung ermöglichen und deinen Blickwinkel ändern. Wenn du stattdessen an dem Gedanke der Reue festhängst, wirst du stehen bleiben und dich immer elend fühlen deswegen. Und dazu ist unser Leben eben einfach zu schön. Oder nicht?

Und falls du gerade durch genau so eine schlechte Erfahrung durch musst: Du schaffst das. Es wird besser. Die Zeit heilt alle Wunden. Glaub mir.

The only way is through.

 

(Ganz schön viel Dramatik, aber das musste sein.)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s